• Heilpraktikerin mit eigener Praxis
  • seit über 15 Jahren Familien-/Systemaufstellen (Ausbildung im Stark Institut, Heinz Stark)
  • 2014 Erweiterung durch wingwave-Coaching, 2015 durch NaturCoaching und NLP sowie Therapeutische Familien- und Systemaufstellungen

Das Interesse von Antje Jaruschewski galt schon früh verschiedenen psychologischen und gesundheitlichen Fragen. Der berufliche Weg führte sie zunächst aber über das Grafik-Design-Studium zum Beruf der Grafik-Designerin (erst angestellt, später freiberuflich).

Doch schon nach wenigen Jahren begann sie parallel die Heilpraktiker-Ausbildung und bestand 1996 die amtliche Überprüfung zur Heilpraktikerin. Wichtige persönliche Schritte wurden für Antje Jaruschewski besonders durch die Klassische Homöopathie und durch das Familienstellen nach Hellinger ermöglicht.

Aufstellungsarbeit (Familien- und Systemaufstellungen):

Folgerichtig absolvierte Anje Jaruschewski eine dreijährige Ausbildung „Familien- und Systemaufstellung“ im Stark-Institut, Heinz Stark (Abschluss 2003). Neben der Vermittlung des „Handwerkszeuges“ wurde hier vor allem auf die Persönlichkeitsbildung und auf die Bearbeitung der eigenen Themen wert gelegt.

Seit 2003 arbeitet sie in eigener Praxis mit der Aufstellungsarbeit sowohl in Einzelarbeit als auch in Gruppen und nimmt mit eigenen Workshops und Vorträgen an Kongressen und Veranstaltungen teil. Bis heute hat sie über 3.000 Aufstellungen angeleitet und hat Erfahrungen auf den unterschiedlichsten Themenfeldern der systemischen Arbeit gesammelt – Familie, Beruf, Gesundheit, andere Themen.

Es sind zwei DVDs über ihre Arbeit erschienen und sie hat Fachartikel zu unterschiedlichen Themen publiziert.

Zusammen mit ihrem Mann Peter Jaruschewski war sie 4 Jahre Herausgeberin des Fachmagazins „Systemische AufstellungsPraxis“.

Derzeit ist sie in mehreren Arbeits- und Supervisionsgruppen engagiert: AG „Aufstellung & Homöopathie“, Supervisionsgruppe Familienstellen Oldenburg/Bremen sowie IAG Gruppe Norddeutschland.

Familien- und Systemaufstellung

Familienstellen (Familienaufstellung) als Einzelarbeit – die Quadratur des Kreises? Das übliche „Setting“ des Familienstellens sieht ja bekanntermaßen so aus: Der Klient stellt im Rahmen eines Seminars sein Anliegen auf. Dazu wählt er aus den übrigen Seminarteilnehmern die Stellvertreter aus und stellt sie auf.

Es gibt aber gute Gründe, das Familienstellen n. Hellinger in der Einzelarbeit anzuwenden. Die Gruppensituation stellt für manchen Teilnehmer gleich in mehrfacher Hinsicht eine starke Stress-Situation dar. Die Ungewissheit, was da auf ihn zukommen mag, die Frage, ob die Situation für ihn beschämend sein wird, Angst vor Ablehnung durch die Gruppe oder den Gruppenleiter, u.v.m. Hier kann einerseits das Erleben „Ich habe mich in meiner Not offen gezeigt, und die anderen haben mich so angenommen„ sehr heilsam sein, diese Situation kann aber im Einzelfall auch als Überforderung oder neues Trauma erlebt werden. Vielleicht habe ich auch schon eine Aufstellung gemacht und es tauchen später noch Zusammenhänge auf, die im kleineren Rahmen angeschaut werden können. Vielleicht ist es auch im Einzelfall wichtig, erst im persönlichen Kontakt Vertrauen aufzubauen, oder es gibt organisatorische Hindernisse, die eine Seminarteilnahme sehr erschweren.

Formen der Einzelarbeit
In der Einzelarbeit gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen kann Antje Jaruschewski statt der lebenden Stellvertreter Symbole benutzen, die dann im Raum „aufgestellt„ werden. Das können z.B. Schuhe sein, Papierblätter oder Kissen. Der Therapeut nimmt nun nacheinander diese Po-sitionen ein und ist sozusagen abwechselnd Stellvertreter und Aufsteller. Das klingt komplizierter als es wirklich ist. Bei Bedarf kann auch der Klient sich auf diese Positionen stellen und sich dort einfühlen. Das kann zu überraschend neuen Sichtweisen führen.
Das weitere Vorgehen ist entsprechend wie in der üblichen Aufstellung.

AUFSTELLUNGSARBEIT: THERAPEUTISCHE KURZAUFSTELLUNGEN

Themen: Diese Abende sind eine gute Möglichkeit, die Aufstellungsarbeit kennen zu lernen.
In kurzen Aufstellungssequenzen können Fragen auf unserem Lebensweg ein Stück weit geklärt werden. Experimentelle Themen sind willkommen!

Termine:

  • Dienstag, 09.03.2021
  • Dienstag, 06.04.2021
  • Dienstag, 11.05.2021
  • Dienstag, 08.06.2021
  • Dienstag, 13.07.2021
  • Dienstag, 10.08.2021
  • Dienstag, 14.09.2021
  • Dienstag, 12.10.2021
  • Dienstag, 16.11.2021
  • Dienstag, 14.12.2021

Zeit:
jeweils 18.45-21.15 Uhr
Kosten:
15,- EUR, bitte anmelden!
Kosten:
Rosenhaus Souterrain (unten rechts)

Kontakt

Praxis HP Antje Jaruschewski
Ramakersweg 4
26125 Oldenburg (Etzhorn)
Tel.: 0441 9736194
info@praxis-jaruschewski.de
www.praxis-jaruschewski.de

Kontaktformular: