Das Gertrudenviertel

Das „Haus Weskampstraße“ liegt inmitten des malerischen Gertrudenviertels, welches sich durch ein einmaliges Ensemble von Häusern aus dem vorletzten Jahrhundert (darunter vielen so genannten „Hundehütten“) auszeichnet. Hier wurde oft liebevoll und aufwendig renoviert; manches Haus wurde sogar mit Stadtbildpreisen ausgezeichnet.
Viele engagierte Förderer sind seit Anfang 2008 dabei, dieses charmante Vorzeigeviertel bei der Gertrudenkirche aus dem Dornröschenschlaf zu wecken.
Das verwinkelte Gertrudenviertel vereint Perlen des Besonderen in einem unvergleichlichen Flair und lädt zu ausgiebigen Entdeckungstouren ein.
Am Durchgang vom Oldenburger Pferdemarkt zum Casablanca-Kino lehnt ein buntes Rad. Wer diesem Hinweis folgt, findet sich nur ein paar Schritte weiter in beschaulichen alten Gassen wieder.
Das Gertrudenviertel mit seinem freundlichen, lebendigen Treiben, seinen kleinen Fachgeschäften und seinen besonderen Dienstleistungsangeboten offeriert ein breites Spektrum an liebevoll und kreativ gelebter Hochwertigkeit. Kunsthandwerk, afrikanische Impressionen, erstklassiger Service sowie edles Design sind im Gertrudenviertel ebenso zuhause wie natürliches Wohnen, feine Kräuter und Naturkostwaren. Kultur und anspruchsvolle Bildungs- und Beratungsangebote runden die bunte Angebotspalette ab.